die zitrone – eine kleine konfliktlösungsgeschichte

 

deine ecken passen gut zu meinen kanten

 

stell dir folgende situation vor: auf einem tisch liegt eine zitrone. zwei schwestern streiten sich heftig um diese, beide möchten sie haben. wie würdest du diesen konflikt lösen?

 

eine mögliche idee wäre, dass du die zitrone teilst und jede der schwestern eine hälfte bekommt. oder, vielleicht versuchst du die eine schwester davon zu überzeugen, dass sie auf die zitrone verzichten soll?

 

jedem konflikt liegt ein anliegen zu grunde. hier: ich brauche diese eine zitrone. es geht darum die persönlichen interessen am anliegen genau zu erfragen (warum, wofür, etc.) und sich darüber auszutauschen.

 

in diesem einfachen beispiel möchte die eine schwester einen kuchen backen und benötigt dafür die geriebene zitronenschale. die andere schwester will tee kochen und den saft der zitrone dazu verwenden.

dadurch, dass sich die konfliktparteien über ihre interessen austauschen, lassen sich die unterschiedlichen bedürfnisse sogar mit ein und derselben zitrone abdecken.

 

natürlich gibt es konflikte, die wesentlich umfassender sind. das einfache und konstruktive konfliktlösungsmodell wirkt auch hier:

-       die persönliche von der sachlichen situation zu unterscheiden

-       sich auf die eigenen interessen und auch auf die interessen des konfliktpartners zu konzentrieren

-       gemeinsame optionen mit gegenseitigem nutzen zu sammeln

-       und schliesslich, objektive kriterien zur lösungsbeurteilung anwenden

 

 

ich wünsche dir eine konfliktfreie zeit!