gedankenstütze

bevor ich's vergesse, denke ich immer: das muss ich mir merken!

 

manchmal überkommen mich nächtens die genialsten ideen um dann mit der morgendämmerung abzuhauen. ganze sätze zu blogeinträgen, ergänzungen zu kursinhalten, theorien, die vertieft werden möchten…

 

um dem vorzubeugen liegen auf meinem nachttisch notizblock und stift griffbereit. damit ich nicht unnötig ganz wach werde, kritzle ich meine gedanken im dunkeln nieder. und zu oft sitze ich dann am nächsten morgen während minuten brütend über dem papier und frage mich: was zum kuckuck habe ich da geschrieben?