geschirrspüler

gehörst du auch zu den menschen,
die den geschirrspüler neu sortieren,
wenn jemand anderer ihn eingeräumt hat?

 

… und natürlich geht der geschirrspüler genau dann kaputt, wenn du abends gäste erwartest. ächz! nur noch das licht im geschirrspüler gibt lebenszeichen. das aussendisplay aber hat sich verabschiedet. kein zucken, kein ruckeln, nicht das zaghafteste lämpchenflackern, kein motorenhüsteln, nichts!

 

göttergatte ist von der schnellen neues-gerät-beschaffen-wollen-und-sofort-nach-den-neuesten-modellen-suchen-sorte. begeistert erklärt er mir: da gibt es eine abwaschmaschine, die öffnet ihre tür, wenn du 2x dranklopfst!

 

ja was denn? will ich zu ihr zu besuch oder was? ich begreife schon die beleuchtung im geschirrspüler nicht so wirklich. weil, grundsätzlich habe ich in der küche licht, wenn ich die maschine bediene. noch nie habe ich mich nächtens aus dem bett geschlichen um das geschirr im finstern rein- oder raus- oder umzuräumen… ok, wenn die hersteller finden, dass die beleuchtung sinn macht, dann wird dies wohl so sein. aber anklopfen, damit die geschirrspülertür sich automatisch öffnet? "klopf, klopf, guten tag, ich hätte da 2 teller und einige gläser, wären sie so freundlich und würden mir öffnen?" echt jetzt?

 

jetzt vorbestellen: das buch zum blog – ein lesevergnügen mit reflexionsfragen (erscheinungsdatum: ende november 2020)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    A.K.Gabriel (Dienstag, 02 Juni 2020 13:45)

    Liebe Küchenfee
    Ich bin gerade etwas hin und her gerissen, ob ich Dir zustimmen soll oder Deinem Göttergatten. Wie so oft haben beide auf ihre Art recht.
    In meinem "alten" zu Hause gab es so einen ultra modernen Geschirrspüler des Herstellers S. Einen Spüler mit emotionLight. Blaues Licht erfüllt den Innenraum. Ich fragte mich schon immer, ob es dem Geschirr wohler ist, wenn es Emotionslicht hat, während sie leicht verschmutzt auf die nächste Dusche warten.
    Dann gab es auch das innovative timeLight. Es projiziert im Wechsel minutengenau die Restlaufzeit, den Programmstatus und sogar eventuelle Fehlermeldungen auf den Küchenfussboden. So entgeht dir absolut nichts mehr. Ein Feature welches auch nicht auf die must-haves Liste muss. Dennoch schön, wenn man sieht, ab wann, der unangenehme und meist in unpassender Situation, einsetzende Signalton bei Programmende beginnt.
    Dein Gatte hat den openassist gefunden. Da reicht sogar ein leichter Druck und der GS öffnet sich. Nix mit 2x drücken....das geht vieeel schneller. Diese Eigenschaft macht sicher Sinn...., wenn man eine grifflose Küche sein eigen nennt. Sieht so schöner aus. Hier ein Kommentar eines openassist users: Kann man den Mist auch deaktivieren wenn man keine grifflose Küche hat?
    Ich habe jetzt seit einem Monat so ein Ding und es ist furchtbar nervig - ständig wenn man an der Arbeitsplatte steht und leicht gegen den Griff kommt, kommt einem die Klappe entgegen... So ging es mir ständig und es nervte wirklich :)! Und übrigens, es kann deaktiviert werden....aber dann braucht es dieses Tool auch nicht (schlägt sich vielleicht auf den Preis nieder).
    Für Dich liebe Gitte würde ich folgendes empfehlen: Der sicherste Platz für langhalsige Wein- und Champagnergläser: der Weinglaskorb. Was meinsch? ;) ;) :)

  • #2

    A.K.Gabriel (Dienstag, 02 Juni 2020 14:04)

    ...vergessen: Übrigens......es gibt sogar eine App fürs Handy mit der Dein Geschirrspüler bedient werden kann. Gefällt Deinem Mann vielleicht auch. ;)
    Aber ein- und ausräumen muss man noch immer selbst ;)!

    Ich belade meinen GS auch lieber selber. Dann weiss ich wenigstens, wer das Chaos darin veranstaltet hat ;).

  • #3

    brigitte filli (Dienstag, 02 Juni 2020 16:01)

    @a.k.gabriel: liebe gaby, du bringst mich auf eine idee! wenn göttergatte so tolle tools mag, könnte er sie ja auch voll selbst nutzen ;-) also selber ein-, um- und ausräumen ;-)
    ps: das aktuell von hand abwaschen und abtrocknen ist gar nicht so schlimm. da gibt es viel zu quatschen und zu lachen.

  • #4

    A.K.Gabriel (Dienstag, 02 Juni 2020 16:12)

    Genau...und die oder der mit den dreckigeren Fingernägeln vom Gärtnern darf spülen. Blöd wenn beide ....tja....halbe halbe oder so.... :)
    Könnte man die Spülmaschine, die Waschmaschine und das aufhängen der Klamotten mit einem App auf dem Handy erledigen.....ich gebe es zu....ich hätte dieses App.....putzen nicht vergessen..... ;)