coq au vin

eine henne, die gerade ein ei gelegt hat,
gackert häufig so,
als hätte sie einen asteroiden geboren

 

 

unsere nachbarn besitzen hühner. ich mag dieses federvieh. putzig ihr aussehen, witzig, wie neugierig sie sind und wie sie sich unterhalten.

 

ein huhn fällt dabei besonders auf. keine ahnung, ob es vor, während oder nach dem eierlegvorgang loslegt. oder ob es zum frühwarnsystem der hühnermädelstruppe erkoren wurde. vielleicht ist es aber auch einfach nur das huhn, welches lautstark über die mitschwestern herrschen will/muss/soll/darf. es hat ab und zu so was von gackeranfällen und wenn du genau hinhörst, verstehst du es auch: cock cock cock coq coq au vin! coq au vin! coq au vin!

 

 

 

jetzt vorbestellen: das buch zum blog – ein lesevergnügen mit reflexionsfragen (erscheinungsdatum: ende november 2020)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    A.K.Gabriel (Donnerstag, 04 Juni 2020 09:52)

    Hühner sind eine Wahnsinnserfindung. Die Eier können in tausenden Varianten genutzt werden und auch das Fleisch...und das schon seit 2300 Jahren. Ich bin als Flexitarier sehr dankbar für diese Geschöpfe. Sie laufen lustig und das Gegacker macht, wenn man nicht gerade in unmittelbarer Nachbarschaft einen Stall hat, meist auch Freude. Mit Hahn noch lustiger.
    Meine geliebten Omeletten wären undenkbar, Kuchen machbar aber wahrscheinlich nie so schmackhaft (oder ist es dort die Butter?), ein indisches Chicken Tandoori oder ein Thailändisches Rotes Curry. Mir läuft gerade das Wasser im Mund zusammen.
    Was ich nicht so lustig finde, wenn Hahnenkämpfe ausgetragen werden (da könnten wir stundenlang diskutieren und würden bei den Stierkämpfen enden) oder sie, wie schon seit Urzeiten, für rituelle Zwecke missbraucht werden.
    Eine lustige Pouletgeschichte ist aber: Wir waren zu viert essen. Zwei Päärli. Wir, wie gesagt, Flexitarier. Er, unser bester Freund, isst gerne bei uns, weil er bei uns nicht immer Fleisch essen muss. Sie, Tochter eines Viehhändlers und Meisterin des Fleisch essens und kochens, wird von uns gefragt: Isst Du eigentlich zwischendurch auch vegetarisch?........ Und jetzt wird es spannend....ihre Antwort:

    Klar, ich esse zwischendurch auch Poulet! Häääääääää? *megagrins*
    Was will man dazu noch sagen...? *leichtesKopfschütteln*

  • #2

    brigitte filli (Donnerstag, 04 Juni 2020 11:06)

    @a.k.gabriel: ja, hühner und eier lassen sich hervorragend zu den verschiedensten köstlichkeiten verarbeiten. aber einen krähenden hahn brauchts definitiv nicht. da werde ich echt aggressiv, wenn der mich zu unzeiten weckt. und über hahnenkämpfe und stierkämpfe diskutiere ich gar nicht. das geht einfach überhaupt gar nicht. nein. punkt.
    witzig, deine fleischessende freundin, die poulet für vegetarisch hält. ich hätte wohl tränen gelacht.
    flexitarische grüsse zurück