fokussieren

ich fühle mich gerade wie eine kriegerin.

eine nichtshinkriegerin!

 

mit gut angedachter struktur, nutzbaren ideen, gesetzten zeitgefässen und viel zuwendung, reift das "buch zum blog". ich bin auf kurs. wäre da nur nicht die kecke überlegung aufgeblitzt, dass ich die methoden aus meinem kurs "schreibimpulse" ebenfalls zwischen zwei buchdeckel bannen könnte. so sitze ich für die bucharbeit zuhause anstelle in der praxis – weil, zuhause kann ich mich ungestört und kreativ chaotisch zwischen aufgeschlagenen büchern und verkritzelten papieren austoben und muss nicht einen aufgeräumten eindruck erwecken.

gestern donnerstag war es dann soweit. tag 1 ohne praxistermine, nur für das zwischenprojekt-buch "schreibimpulse" reserviert. vor dem ersten tastenschlag noch rasch wäsche in die maschine geworfen, bücher lesebereit gestappelt, seit wochen fehlender hemdenknopf angenäht, kursunterlagen geordnet im ganzen raum verteilt, hundespaziergang gemacht, gleichzeitig blumenstrauss für den schreibtisch gepflückt, notizen gesichtet, espresso getankt, in den keller gerast um die blumenvase für die auf der küchentheke vergessenen blumen zu finden. bei der vasensuche auf kerzen gestossen, die dringend gestappelt werden müssen, keine geeignete vasengrösse gefunden, einmachglas tut's auch, schnell confi-gläser hübscher angeordnet (alle etiketten in achtungsstellung). wäsche in tumbler gezügelt, nächster waschvorgang gestartet, neue duschtücher aufgehängt, vom schreibtisch aus gesehen, dass dringend das rechte fenster geputzt werden möchte. textdatei vorbereitet und bereits korrekt gespeichert. hündin braucht streicheleinheiten. und, los geht's! (endlich!!!)

erster zu erfassender schreibimpuls: "abc-methode". in allen vorhandenen büchern danach gestöbert… will ja kein urheberrecht verletzen und meinen eigenen text in meinem stil festhalten. noch rasch im internet danach gegoogelt. oh wow, da gibt es ja geniale homepages mit x-übungen zu kreativem schreiben. mehrere beiträge studiert, porträt der seiteninhaber gelesen und natürlich auf die abc-methode für's zeitmanagement gestossen. gibt es da was neues, das ich für meinen zeitmanagementkurs nutzen will? wasser tanken, gedankenverloren vor dem computer sitzen … ächz … wird zeit, dass ich mich an meine eigenen ratschläge halte: fokussiere dich! himmelstärnedonnderdonnderwätternomal!

 

irgendwo habe ich doch grad vorhin etwas über "tipps - richtig fokussieren" gelesen, wo war das noch gleich …? aber erst, erst könnte ich doch einen blog zu meiner heutigen fokusunfähigkeit schreiben … hab ich da ein passendes foto dazu? wo ist mein handy? oh, brandy, möchtest du futter?

 

es gibt tage, da könnte ich mich auf den mond schiessen!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0