morgenschreck

vor dem ersten kaffee: klappe halten!

 

so genial! ich bereite göttergatte und mir grad die heiss ersehnte erste tasse morgenkaffee zu. der milchschaum kommt heute ja mega leckerschmecker aus der maschine! so richtig schön kompakt. so kompakt wie noch nie. mhhmmm… das wird ein genuss! in prächtigster morgenstimmung serviere ich uns den kaffee und genehmige mir einen kräftigen schluck.

wähhh… gesicht verzerrend stürme ich zum spülbecken – in den augenwinkeln noch die handbewegung von göttergatte  tasse zu seinem mund – zu spät, ich kann ihn spuckenderweise nicht vorwarnen.

da stehen wir nun also zu zweit, fluchen und spülen unsere münder mit klarem wasser aus.

die frisch geöffnete milch war so was von sauer…

 

 

jetzt vorbestellen: das buch zum blog – ein lesevergnügen mit reflexionsfragen (erscheinungsdatum: ende november 2020)

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    A.K.Gabriel (Freitag, 26 Juni 2020 11:19)

    Zu diesem Elend fällt nicht mal mir etwas ein. Mein Magen zieht sich direkt zusammen....uurrrgggg...!

  • #2

    filli brigitte (Freitag, 26 Juni 2020 13:01)

    @a.k.gabriel: die folge ist, ich beäuge und beschnüffle die erste morgenkaffeetasse immer noch äusserst argwöhnisch bis ich dem gebräu vertraue und zögernd ein schlückchen koste...