schmerzkonstrukt

für einen winzigen augenblick ist fallen wie fliegen

 

ich rase die treppe rauf, nehme die kurve formel 1 mässig und schwebe einen kurzen moment federleicht in bodennähe bevor ich seitlich – war ja in extremster kurvenschräglage – auf den boden klatschdonnere. alles schmerzt. noch entfernt vom atmen checke ich meine gliedmassen, spüre in meine rippen und horche auf meine lunge. alles noch bewegbar und funktionstüchtig, einzig das knie jammert laut und deutlich. am liebsten würde ich liegenbleiben und ein wenig weinen. das schiene mir grad die angemessene reaktion auf mein ungestümes hinfallen. dann vielleicht tee trinkend mit leidendem gesichtsausdruck auf das sofa niedersinken und dem schmerz zeit und raum schaffen? ächzend schleppe ich mich zur nächsten sitzgelegenheit und da durchzuckt es mich. was hätte ich als kind in dieser situation mit genau diesem schmerz gemacht? ein wenig "mimimimi" oder gar wirklich geweint? nein, ich wäre aufgestanden, hätte mich vielleicht etwas geschüttelt, gelockert und wäre weitergerannt.

also… aufstehen, weiterlaufen, einfach mit angepasstem 55-jährigem schritttempo. und es tut gleich weniger weh, dieser schmerz ist nur ein konstrukt in meinem gehirn…

 

 

jetzt vorbestellen: das buch zum blog – ein lesevergnügen mit reflexionsfragen (erscheinungsdatum: ende november 2020)

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    A.K.Gabriel (Donnerstag, 25 Juni 2020 18:56)

    Unglaublich, wie uns unser Hirn übertölpeln kann...sogar noch nach 50 Jahren Erfahrung...
    Spannend.

  • #2

    filli brigitte (Freitag, 26 Juni 2020 10:48)

    @a.k.gabriel: ja, mit unserem hirn in kooperation zu treten lohnt sich definitiv!

  • #3

    A.K.Gabriel (Freitag, 26 Juni 2020 11:17)

    Ich mache nächstens einen Versuch �

  • #4

    filli brigitte (Freitag, 26 Juni 2020 12:54)

    @a.k.gabriel: also soweit ich mich erinnern kann, kooperiert dein hirn in den vergangenen 5 jahren sehr mit dir! mit schabernack und nebst vielem andern auch mit intensivem und tiefgründigem lernen.