brokkoli

 

wenn der brokkoli schiesst, duck dich!

 

mein brokkoli hat da etwas falsch verstanden. anstelle eines hübschen knackiggrünen gemüsekopfs schiesst er wie irre mit langen dünnen brokkolistängelchen in voller blühbereitschaft zielstrebig gen himmel.

 

die gegoogelten gärtnerinnenhilfestellungen meinten allesamt: brokkoli braucht eine sehr gute nährstoffversorgung und viel wasser.

ok, eigentlich wollte ich uns mit brokkoli gut nähren und versorgen. ausserdem, geregnet hat es die letzten tage ja eigentlich ausreichend. meine meinung, aber scheinbar nicht brokkolis-meinung.

 

jetzt heisst es, daran zu denken, dass ich ihn im nächsten jahr von anfang an besser versorge und sein gedeihen betüdle.

aber die langen wilden stängel schmecken eigentlich hervorragend! vielleicht setze ich ihn bewusst wieder in normale erde, vergesse wie so oft, die morgentliche giessrunde und erfreue mich dann seines unbändigen wildwuchses.

 

jetzt vorbestellen: das buch zum blog – ein lesevergnügen mit reflexionsfragen (erscheinungsdatum: ende november 2020)

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    R.Fischer (Donnerstag, 23 Juli 2020 09:40)

    Die Natur geht manchmal ihre eigenen Wege. In unsrem etwas vernachlässigten Garten hat der Brokkoli trotz wildem durcheinander ein Schlupfloch ans Licht gefunden und sogar knackige Bäumli gebildet. Aber das Äussere sagt oftmals nichts über die Qualität des Innenleben aus. Ist es bei uns Menschen nicht ähnlich ?

  • #2

    filli brigitte (Donnerstag, 23 Juli 2020 13:05)

    @r.fischer: ja, da hast du definitiv recht! einige sind eine mogelpackung, während andere wahre schätze in sich hüten.