illustrationen

lieber einen scherzkeks, als einen an der waffel

 

habe heute früh göttergatte gefragt, ob er mir an den wochenenden strichmännchen für die buchbebilderung zeichnen könne. dieses talent ist leider an mir vorbeigerauscht ohne mich zu berühren. er willigt ein. nach dem kaffee beschliessen meine hirnzellen, dass die strichmännchen ja auch für das zweite "schriibbudiigg"-buch dienlich sein könnten. ich erkundige mich, ob er auch auf diese illustrationen lust hätte. da fällt mir ein, dass ich aber gerne strichfrauchen für dieses buch hätte: "kannst du mir auch strichfrauchen zeichnen?" er: "hej, ich zeichne dir doch einfach strichsächchen." scherzkeks…

auf dem weg zur arbeit finde ich die idee von geschlechtsneutralen zeichnungen aber echt gut. scherzkeks ist "the brain" (das hirn)!

 

jetzt vorbestellen: das buch zum blog "henneseckel" – ein lesevergnügen mit reflexionsfragen (erscheinungsdatum: ende november 2020)

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0