grundwerte

ich glaub, das ist ein weinfall

 

jemand erzählt mir, welche grundwerte ihm seine eltern vermittelt haben.

 

zuhause frage ich göttergatte, welche grundwerte wir beide wohl unseren söhnen auf ihren lebensweg mitgegeben haben. eine spannende diskussion. welche haben wir selbst von unseren eltern und grosseltern erhalten? und, sind das grundwerte oder eher glaubenssätze? wir beschliessen im familien-whatsapp-chatt bei unseren boys nachzuhaken.

 

die antwort folgt prompt in form der zu erwartenden gegenfrage: "was genau ist der unterschied zwischen glaubenssatz und grundwert???"

 

eigentlich wäre das ein klarer fall für eine flasche rotwein und zu viert am tisch philosophieren (manchmal vermisse ich meine zwerge sehr) … aber aufgrund der örtlichen distanz folgt umso eifrigeres hin und her chatten.

 

meine definition: grundwerte sind vorgelebte und beobachtbare verhaltensweisen, z.b. wie man mit seinen mitmenschen umgeht, wie man gerechtigkeit pflegt, wie man seine freiheiten nutzt und sich dafür einsetzt. und glaubenssätze sind jene überzeugungen, die man über sich und das leben hat, z.b. negative = die welt ist ungerecht, ich werde nur wegen meiner leistung geliebt, etc. oder positive = ich kann alles erreichen, was ich will, ich bin es wert, geliebt zu werden, usw.

 

was sind deine grundwerte und deine glaubenssätze?

 

 

jetzt vorbestellen: das buch zum blog – ein lesevergnügen mit reflexionsfragen (erscheinungsdatum: ende november 2020)

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    A.K.Gabriel (Montag, 05 Oktober 2020 12:08)

    Das gab eine sehr lange und interessante Diskussion. Den Unterschied haben wir noch nicht definitiv bestimmt. Braucht wohl noch ein paar Stunden ;)

  • #2

    brigitte filli (Montag, 05 Oktober 2020 13:15)

    @a.k.gabriel: auf eure definition bin ich gespannt. lass es mich wissen!